Dieses Web nutzt für seine Dienstleistungen, Personalisierung der Werbungen und Analyse der Besucherzahl Cookies. Durch die Nutzung dieses Webs sind Sie damit einverstanden. (Mehr Informationen)

Hamé kauft den größten tschechischen Tiefkühlgemüseproduzenten

Die Hamé-Gruppe hat die Akquisition des Unternehmens AGRIMEX Vestec a.s., des größten tschechischen Produzenten von Tiefkühlgemüse, -gemüsemischungen, -früchten und weiteren tiefgefrorenen Rohstoffen umgesetzt.

„Die Akquisition des Unternehmens AGRIMEX bedeutet für uns eine große Sache. In unseren mehreren Segmenten sind wir im Inland die absolute Nummer eins auf dem Markt.  Durch den Kauf dieser progressiven tschechischen Lebensmittelfirma treten wir in eine ganz neue Kategorie der tiefgekühlten Lebensmittel ein, die auf eine ganz natürliche At und Weise unser bisheriges Portfolio von sterilisiertem Gemüse ergänzt, in dem wir der stärkste Spieler auf dem Markt in Tschechien sind. Es öffnet sich dadurch für uns auch ein neuer Vertriebskanal ,“ sagte zu diesem Kauf der Generaldirektor der Hamé-Gruppe Martin Štrupl„Die AGRIMEX-Produktion ist sehr modern und automatisiert, zusätzlich bezieht die Firma Rohstoffe von lokalen tschechischen Landwirten, was ein Vorteil ist ,“ fügte Martin Štrupl hinzu.

Das Herstellwerk von der AGRIMEX in Panenské Břežany (Jungfern Breschan), das an den fruchtbaren Landwirtschaftsgebieten Leitmeritz und Elbeeinzugsgebiet liegt, die knapp zehn Kilometer vom Prager Norden beginnen und sich mehrere zehn Kilometer weiter nördlich erstrecken, wird damit in der Reihenfolge zum achten Hamé-Herstellwerk in Tschechien.

„Wir haben darüber lange nachgedacht, wie wir über die Firma möglichst gut weiter verfügen. Man hat schon in Betracht zu ziehen, dass wir die Firma bereits vor mehr als 20 Jahren gegründet haben und derzeit das Gefühl hatten, dass wir sie so weit gebracht haben, wie es bei einem Start-Up-Unternehmen nur möglich ist, und haben den Eindruck bekommen, dass das Unternehmen nun einen neuen Impuls braucht und wir für frischen Atem zu sorgen haben. Die Verbindung von AGRIMEX und Hamé macht strategisch viel Sinn und ist beiderseitig vorteilhaft. Die Hamé als eine renommierte tschechische Firma besitzt das richtige Know-how, wie man ein großes Unternehmen nachhaltig etabliert, und auch ausreichende Ressourcen dafür, dieses Vorhaben erfolgreich zu realisieren und dank dieser Verbindung oder Fusion auch die AGRIMEX weiter zu entwickeln. Und als Unternehmen mit einer starken Stellung auf den mitteleuropäischen Märkten ist die Hamé zweifellos imstande, die AGRIMEX-Produkte zu neuen Kunden zu bringen und neue Märkte auch im Ausland zu erschließen,“ sagt der bisherige Eigentümer Ryszard Nemoudry.

Die AGRIMEX wurde im Jahre 1995 gegründet und zählt gegenwärtig knapp 70 Mitarbeiter. Für das Jahr 2016 haben ihre Erlöse 260 Mio. Kronen erreicht.  Das Unternehmen wird damit der Hamé-Gruppe restlos einverleibt, die seit dem 1. Dezember 2017 ein Mitglied des Orkla-Konzerns ist.

Beide Parteien haben vereinbart, den Kaufpreis nicht zu veröffentlichen.

Über das Unternehmen AGRIMEX: 

Die AGRIMEX Vestec a.s. ist der größte tschechische Produzent von Tiefkühlgemüse, -gemüsemischungen, -früchten und weiteren tiefgefrorenen Rohstoffen. Es verarbeitet eine breite Palette von frischen Früchten von lokalen Lieferanten (z.B. Erbsen, Spinat, Kohl, Sellerie, Zucchini, Paprika, Kräuter, Johannisbeeren, Aprikosen, usw.), die als tiefgefroren als frisches Fundament zum Kochen dienen.    Das Portfolio der AGRIMEX enthält mehr als 150 Positionen samt Kräutern, Pilzen, Eiscremes, eisigem Obstmus. AGRIMEX-Produkte sind ebenfalls im Besitz der Qualitätsklassifizierung Klasa (Klasse).  Ihre Produkte verkauft die Firma unter den Marken Dione, Dione Premium und AGRIMEX Foodservice, sie beliefert auch den HoReCa-Bereich, insbesondere Hotels, Gaststätten, Kantinen, Großküchen oder Konditoreien. Im Jahre 2016 wurden aus den modernen AGRIMEX-Gefrierlagern mehr als 9 000 Tonnen tiefgefrorene Lebensmittel ausgeliefert und die Gesamterlöse dieser Firma haben sich auf 260 Mio. CZK belaufen. Im modernsten Gelände des Gefrierherstellwerks und der Lebensmittellager in Tschechien, das die AGRIMEX 2006 in Panenské Břežany bei Prag in Betrieb nahm, sind Spitzentechnologien im Einsatz, die eine sparsame und vor allem schnelle Verarbeitung und Umpackung von tschechischem Obst und Gemüse gewährleisten. Die Rohstoffe werden von regionalen Landwirten geliefert und werden auf Feldern geerntet, die in der unmittelbaren Nähe der eigentlichen Produktion liegen. Aus diesem Grund dauert der Verarbeitungsprozess der tschechischen Rohstoffe, die in der Phase der besten und höchsten Reife geerntet werden können, nicht tagelang, sondern nur stundenlang, und zusätzlich noch ohne künstliche Konservierungsmittel, Farbstoffe oder Stabilisatoren.  Mehr über die AGRIMEX unter www.agrimex.org und www.mojedione.cz.

Über die Hamé-Gruppe

Das Unternehmen Hamé ist die führende tschechische Lebensmittelfirma, die sich mit der Herstellung haltbarer und gekühlter und neulich auch tiefgefrorener Lebensmittel beschäftigt. Seit 2016 gehört die Hamé dem norwegischen Konzern Orkla an. Die Tradition der Hamé reicht bis in die 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück. Ihr Produktionsprogramm erweitert die Firma in Übereinstimmung mit den Anforderungen an die moderne Verpflegung und ihr Portfolio umfasst inzwischen ca. 1700 verschiedene Produktarten: Pasteten, Aufstriche, Fleischdosen, Fertiggerichte, Gemüseprodukte, Obst- und Fruchtmischungen, Konfitüre, Kompotte, Baby-Ernährungen, Baguetten, Sandwiches, Ketchups, Tatarsoßen, Mayonnaisen, Sirupe, usw.   Das Unternehmen Hamé führt seine Produkte in ca. 40 Länder der Welt auf fünf Kontinente aus; seine Produkte werden unter anderem unter den Marken Otma, Apetit, Veselá pastýřka, Znojmia, Hamánek, Simply Fresh, DOMA und Vasco da Gama angeboten. Die Hamé beschäftigt in der Gegenwart in ihren Herstellwerken in Tschechien mehr als 2000 Arbeitnehmer und gehört zu den größten tschechischen und mitteleuropäischen Lebensmittelproduzenten.    Ihre Netto-Erlöse für das Jahr 2016 haben 5,231 Milliarden CZK erreicht, was um 2,7 % mehr war als im Vorjahr.  Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Kunovice bei Uherské Hradiště.  Die Hamé unterstützt ebenfalls den aktiven Lebensstil, seit 2013 ist sie der Hauptpartner des  tschechischen Biathlons.  Mehr unter www.hame.cz und www.hame-eshop.cz.